Das Wichtigste vorab:

  • Mehr als 30 Unternehmen bieten private Krankenversicherungen an

  • Es sollten objektive und subjektive Kriterien bei der Auswahl geprüft werden

  • Die hc consulting AG verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der PKV-Beratung


 

Die hc consulting AG prüft die folgenden privaten Krankenversicherungen individuell für jeden Kunden:
AlteOldenburgerARAGAXABarmenia,  ContinentaleDKVGothaerHallescheHanse MerkurInterLKHMünchener VereinNürnbergerR+VSignal Iduna DeutscherRingSDKUKVuniVersaVersicherungskammer Bayern

Diese Versicherungen nehmen wir aus den von uns auf der jeweiligen Seite beschriebenen Gründen von der PKV-Auswahl bewusst aus: Debeka, HUK-Coburg und LVM.

Um die fast unendlich vielen Fakten und Kriterien bei der Beurteilung einer PKV zu ordnen, teilen wir die Prüfung zu der Frage, welche PKV für Sie persönlich die Beste ist, in objektive und subjektive Maßstäbe ein.

Objektive Kriterien zur PKV-Unternehmensauswahl

Grundsätzlich werden Erfolgs- und Leistungsgrößen, Wachstums- und Bestandsgrößen und Sicherheit und Finanzkraft des einzelnen PKV-Unternehmens in Relation zu den Mitbewerbern beurteilt. Dies sind: Nettoverzinsung, Abschlusskostenquote, Verwaltungskostenquote, versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote, Wachstums- und Bestandsgröße, Wachstumsrate, Eigenkapitalquote, Mittel für Beitragsentlastung (RfB-Quote) und die stillen Reserven. Der Betrachtungszeitraum sollte mehrere Jahre betragen.

Unsere Datenbasis sind unter anderem die Analysehäuser Morgen & Morgen und softfair sowie der PKV-Verband.

Wem das alles zu detailliert ist, der kann auch der Zulassung des ausgewählten PKV-Unternehmens mit den entsprechenden Tarifen durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) vertrauen.

Subjektive Anhaltspunkte zum auf Sie bezogenen PKV-Unternehmenscheck

Zur Schaffung von Transparenz im PKV-Tarifdschungel und der Auswahl der individuell für Sie besten privaten Krankenversicherung gehören auch subjektive und weiche Faktoren. Wie schnell werden Arztrechnungen bezahlt, wird eine App angeboten? Ist die Versicherung unbürokratisch? Wie verhält sich die PKV nach Jahren und Jahrzehnten zu alten Bestandskunden, zum Beispiel beim wichtigen PKV-Tarifwechsel gem. § 204 VVG , oder werden neue Kunden bevorzugt behandelt? Wie lange dauert es, bis ein Schreiben beantwortet wird? Werden unabhängige Versicherungsmakler akzeptiert, oder darf die Kundenberatung nur durch die Angestellten der Versicherung erfolgen? Sind die Versicherungsbedingungen nur juristisch einwandfrei oder auch kundenfreundlich? Arbeitet die PKV kontinuierlich an ihrer Servicequalität oder sitzt man auf dem hohen Ross? Kann ich meine Altersrückstellungen bei einer Kündigung durch eine PKV-Zusatzversicherung erhalten? Sind die Gesundheitsfragen verbraucherfreundlich formuliert? Wie ist die Tarifvielfalt? Unsere Auflistung dieser weichen PKV-Beurteilungsmaßstäbe ist nicht vollständig. Dennoch wird durch diese Beispiele die Bedeutung der weichen Aspekte bei der Auswahl einer privaten Krankenversicherung deutlich.

Beratung durch die hc consulting AG

Den Umfang der Beratung zu Ihrem Wechsel von der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) in die PKV bestimmen Sie. Auf Wunsch gehen wir mit Ihnen alle Unternehmensdaten systematisch durch und sprechen nach einer speziellen Bedarfsanalyse eine Empfehlung für Ihren persönlichen Bedarf aus. Die gesamte Abwicklung übernehmen wir und führen Sie durch den Wechsel von der GKV in die PKV. Unsere Mitarbeiter haben ein Universitätsstudium oder eine Ausbildung bei einer PKV absolviert und verfügen über mindestens 20 Jahre Erfahrung mit der PKV.

 

 

PKV-Zahlenbericht-2012

PKV-Zahlenbericht-2013

PKV-Zahlenbericht-2014

PKV-Zahlenbericht-2015

PKV-Zahlenbericht-2016