Versicherungskammer Bayern

Das Wichtigste vorab:

  • Die Versicherungskammer Bayern (VKB) ist der größte Versicherer des öffentlichen Rechts in Deutschland.

  • Die UKV und die Bayrische Beamtenkrankenkasse gehören zur VKB.

  • Wir beraten Sie in allen Fragen rund um die VKB und analysieren für Sie, ob ein Wechsel aus der gesetzlichen Krankenversicherung in die privaten Krankenversicherungen der VKB auch langfristig sinnvoll ist.

  • Beratung und Service durch uns sind für Sie zu 100 % kostenlos.


 

Historie:

Der Konzern Versicherungskammer Bayern umfasst 13 Versicherungsunternehmen und 2 starke Regionalmarken.

Zum Bereich PKV zählen die Bayerische Beamtenkrankenkasse AG, die Union Krankenversicherung AG und die Union Reiseversicherung AG. Die 1926 gegründete Bayerische Beamtenkrankenkasse ist Marktführer in Bayern und der Pfalz, die 1979 entstandene Union Krankenversicherung AG und die Union Reiseversicherung Aktiengesellschaft sind gemeinsame Krankenversicherer der öffentlichen Versicherer.

Alle Gesellschaften sind flächendeckend als Partner der Sparkassen-Finanzgruppe und der öffentlichen Versicherer in Deutschland tätig.

„Es soll eine Anstalt für das ganze Reich sein“, befand König Maximilian Joseph I. Anfang des 19. Jahrhunderts. Dieser Aufruf zur „Zentralisierung“ war der Startschuss zur heutigen Versicherungskammer Bayern, die 1811 als Bayrische Landesbrandversicherungsanstalt ihre ersten Geschäfte aufnahm und sich diesem Motto bis heute treu geblieben ist.

 

Daten und Fakten:

Die Versicherungskammer Bayern mit Sitz in München ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts und der bundesweit größte öffentliche Versicherer.

Im Jahr 2016 beschäftigte der Konzern gut 6.800 Mitarbeiter, die 7,82 Milliarden Euro Beitragseinnahmen verantworten.

 

Krankenversicherung:

Die Produktpalette in der PKV umfasst bedarfsorientierte und leistungsstarke Krankheitskostenvoll– und Zusatzversicherungen, Altersentlastungstarife sowie Pflegeversicherungen der Bayerische Beamtenkrankenkasse und der UKV. Die Vollversicherung macht mit gut 57 % den Löwenanteil bei den privaten Krankenversicherungen der Versicherungskammer aus.

Die Nettoverzinsung der PKV lag 2016 mit 3,4 % etwas unter dem Branchendurchschnitt, ist aber der Struktur der Kapitalanlagen geschuldet. Schuldverschreibungen und festverzinsliche Wertpapiere machen über 50 % der angelegten Kundengelder aus.

Die organisatorische Einbindung der Krankenversicherungen in den Konzern VKB verhilft den Einzelgesellschaften zu Effizienz und Wettbewerbsstärke.

 

 

PKV-Tarife der Versicherungskammer Bayern:

VitalPLUS-1
Zahn-1 Zahn-2 Zahn-3
Tarif-TA-Tarifstufen-TA-43-TA-365 Tarif-TAG-Tarifstufen-TAG-8-TAG-43
TAF-8-TAF-43-TAF-4-TAF-29-TAF-22-TAF-15
SKH-KHT BEST PflegePRIVAT-Premium-1 PflegePRIVAT-Prem.Pl_-1 FörderPflege S2-1
Tarif-CompactPRIVATS-PLUS-1
GCOMFORT-900S-GCOMFORT-900-GCOMFORT-1200S-GCOMFORT-1200-GCOMFORT-300
Tarif-CompactPRIVAT-Start-250-900-1 Tarif-CompactPRIVATS-1

BBKK BeihilfeErgänzungPlus BBKK BeihilfeCOMFORT SB BBKK BeihilfeZahnPlus BBKK BeihilfeKlinikPlus

BBKK Antrag Private Krankenversicherung

 


Bayrische Beamtenkrankenkasse AG BBKK

Maximilianstraße 53
81537 München

Kontaktdaten:
Telefon: 089 2160-0
Fax: 089 2160-2714
E-Mail: service@vkb.de
Internet: www.vkb.de