Sozialversicherungsrechengrößen 2019 beschlossen

Die Bundesregierung hat per Verordnung die neuen Beitragssätze zur gesetzlichen Krankenkasse GKV für 2019 jetzt endgültig festgesetzt. Die Informationen vom 11.09.2019 waren vorläufig. Konkret bedeutet das für freiwillig in der GKV versicherte Arbeitnehmer, dass der Monatsbeitrag auf 857,59 EURO für Kinderlose und auf 846,24 EURO für Versicherte mit Kindern ansteigt. Die Beitragsbemessungsgrenze liegt jetzt bei 54.450 EURO pro Jahr. Gleichzeitig klettert die Versicherungspflichtgrenze in 2019 auf 60.750 EURO. Wer weniger verdient, der muss in der GKV versichert bleiben und hat keine Möglichkeit in die private Krankenversicherung PKV zu wechseln. Grundsätzlich besteht in einigen Ausnahmen die Möglichkeit von der GKV-Versicherungspflicht befreit zu werden. Wegen der langfristigen Bedeutung einer solchen Entscheidung raten wir von der Befreiung aber ab.

Die Beiträge für die KV liegen in 2019 durchschnittlich bei 707,85 und die Beiträge zur gesetzlichen Pflegepflichtversicherung bei 139,39 und bei 149,74 EURO für Kinderlose. Im Jahr 1970 kostete eine gesetzliche Krankenkasse maximal umgerechnet 50 EURO im Monat.

Bei diesen Preisen wird man schwach

Geht die Entwicklung so weiter, dann kostet eine gesetzliche KV im Jahr 2050 satte 10.000 EURO im Monat. In dieser Geschwindigkeit werden sich die Einkommen nicht entwickeln können. In diesem Zeitraum schlägt die demographische Entwicklung in Deutschland mit immer mehr alten und immer weniger jungen Menschen gnadenlos zu. Alte kosten im Gesundheitswesen mehr Geld als Junge. Der Kostenfaktor des Älterwerdens der Versicherten wird sich voll in den Beiträgen niederschlagen. In dieser Situation müssen, gerade wenn man noch relativ jung ist, alle Optionen auf den Tisch. Hierzu gehört die private Krankenversicherung PKV. Die ist aber nicht für jeden möglich und auch nicht für jeden sinnvoll. In jedem Fall spielt die Demographie in der privaten Krankenversicherung keine Rolle. In der PKV werden zum Ausgleich der höheren Kosten der Versicherten vom ersten Tag an Altersrückstellungen gebildet. Diese gleichen die viel höheren Kosten im Alter tatsächlich vollständig aus. Ein Umstand, welcher in den nächsten Jahren und Jahrzehnten die Verträge der PKV für die PKV-Kunden richtig wertvoll machen wird.

hc consulting AG hat 4,69 von 5 Sternen | 702 Bewertungen auf ProvenExpert.com