Nur alle 3 Jahre Anspruch auf Vorsorgeuntersuchung in der GKV

Leistungsunterschiede PKV-GKV

Wer älter als 35 Jahre und in einer gesetzlichen Krankenkasse GKV versichert ist, der hat ab 2019 nur noch alle drei Jahre einen Anspruch auf eine Gesundheitsuntersuchung. Eine Darmkrebsfrüherkennung ist bei Männern in der GKV erst ab 50 Jahren und bei Frauen ab 55 Jahren möglich. Die Brustkrebsvorsorge ist erst ab 50 Jahren und dann nur alle 5 Jahre vorgesehen. So hat es der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) beschlossen. Hier wird mehr oder weniger hinter verschlossenen Türen über die Versicherungsleistungen der GKV entschieden. Eine PKV dagegen kann die einmal vereinbarten Leistungen nicht kürzen.

Jetzt mal Spaß beiseite. Natürlich ist dies hier ein PKV-Blog, mit dem Ziel möglichst viele Menschen in der privaten Krankenversicherung PKV unterzubringen. Aber eine Gesundheitsuntersuchung nur alle drei Jahre, eine Urin- und Blutuntersuchung nur alle drei Jahre, Brustkrebs- und Darmkrebsvorsorge nur alle 5 Jahre? Das geht nicht, das sind zu lange Zeitabstände. Neben der sogenannten verdeckten oder heimlichen Rationierung in der GKV werden jetzt auch noch die zeitlichen Abstände zwischen den extrem wichtigen Vorsorgeuntersuchungen wie oben beschrieben verlängert. Auch ohne medizinische Kenntnisse sollte hier der gesunde Menschenverstand einsetzen.

Leistungen der GKV sind nicht ausreichend

Die im ersten Absatz beschriebenen GKV-Versicherungsleistungen sind schlicht und ergreifend nicht gut genug. Routine- und Vorsorgeuntersuchungen mit Blut- und Urintests müssen u.E. jährlich durchgeführt werden. Die Lebenserwartung von Privatpatienten ist höher als die von GKV-Versicherten.

Die Private Krankenversicherung PKV hat diese Probleme nicht

Für die Versicherten der PKV gelten solche elementaren Einschränkungen nicht. Die PKV bezahlt ihren Versicherten die nötigen und erforderlichen Vorsorgeuntersuchungen. Versteckte Rationierung kommt in der privaten Krankenversicherung nicht vor. Alle Medikamente werden bezahlt, der Arzt hat immer Zeit für seine Patienten. PKV-Versicherungsleistungen wie Zahnersatz und die Chefarztbehandlung im Krankenhaus spielen da vergleichbar eher eine untergeordnete Rolle.

PKV ist nicht für jeden geeignet

Eine PKV ist aber aus finanziellen Gründen nicht für jeden die richtige Wahl. Die hc consulting AG mit ihren PKV-Spezialisten hat mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung in der Krankenversicherung. Wir beraten zu 100 % kostenlos und stehen rechtlich auf der Seite unserer Kunden, wir sind keine Versicherungsvertreter. Macht die PKV individuell für Sie einen Sinn oder bleiben Sie besser in der GKV versichert? Am Ende unserer Beratung können Sie sich eine Meinung zum Thema bilden.

hc consulting AG hat 4,68 von 5 Sternen | 675 Bewertungen auf ProvenExpert.com