Der Landwirtschaftliche Versicherungsverein Münster auf Gegenseitigkeit (LVM a.G.) betreibt auch eine private Krankenversicherung (PKV). Die LVM Krankenversicherungs-AG ist eine eher kleine PKV und wurde 1982 gegründet. Unternehmensratings z.B. von Assekurata oder Focus Money sind positiv. Die LVM bezeichnet ihr oberstes Ziel mit der Zufriedenheit der Kunden. Die Betreuung der Versicherten wird von sogenannten Vertrauensleuten der LVM erledigt. Die Vertrauensleute sind Vertreter der LVM. Der LVM-Kunde hat hier keine Auswahlmöglichkeit, so ist die Wahl eines unabhängigen Versicherungsmaklers nicht möglich. Ein Versicherungsmakler steht rechtlich auf der Seite des Versicherten, der Vertrauensmann oder die Vertrauensfrau steht rechtlich auf der Seite der LVM und ist ein Vertreter der Versicherung. Die LVM-PKV bietet Tarife für Angestellte, Selbstständige, Beamte und auch private GKV-Zusatzversicherungen.

Die hc consulting AG empfiehlt die LVM private Krankenversicherung nicht. Warum nicht? Wir möchten das an einem Beispiel erklären. Der Abschluss einer privaten Krankenversicherung mit dem Wechsel aus der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) ist oft eine Entscheidung fürs Leben, in jedem Fall eine Entscheidung für eine sehr lange Zeit. Beim Abschluss kann man nicht alle Eventualitäten berücksichtigen und ist somit auf die Flexibilität seiner PKV angewiesen. Regelmäßig wechseln Versicherte der PKV wieder zurück in die GKV. Das betrifft besonders ebenfalls versicherte Kinder, Eheleute und auch den ursprünglichen Versicherungsnehmer. Im Laufe der Versicherungszeit innerhalb einer PKV werden sogenannte Altersrückstellungen gebildet. Der Versicherte zahlt mehr ein, als er verbraucht. Diese Alterungsrückstellungen gleichen den Kostenanstieg durch das Älterwerden der Versicherten aus und machen einen großen Teil der PKV-Versicherungsbeiträge aus. Altersrückstellungen sind ein wesentlicher Vorteil der PKV gegenüber der GKV. Die demographische Entwicklung in Deutschland wird die GKV in der Zukunft vor erhebliche Probleme stellen, die PKV hat diese Sorgen nicht. Alle privaten Versicherungen zusammen haben zur Zeit 250 Milliarden EURO an Rückstellungen für das Alter der Versicherten gebildet.

Beim Wechsel von der LVM in die gesetzliche Krankenkasse sind die Altersrückstellungen verloren. Das gilt leider auch dann, wenn man die erworbenen Rückstellungen in eine private Zusatzversicherung der LVM zur GKV-Leistung mitnehmen möchte. Bei der Umwandlung einer Vollversicherung in eine Zusatzversicherung unter Mitnahme der wertvollen Altersrückstellungen entstehen enorme Vorteile für den Kunden. Das bietet die LVM nicht. Für andere private Krankenversicherungen ist das seit langem ein unbezahlbarer Standard. § 204 VVG zum PKV-Tarifwechsel mit Tarifoptimierung hilft hier auch nicht weiter, diese Leistung sollte eine gute PKV freiwillig anbieten.

 

LVM Krankenversicherungs-AG
Kolde-Ring 21
48126 Münster
Telefon: 0251/ 702-0
Fax: 0251/ 702-1099

Mail: info@lvm-krankenversicherung.de
www.lvm.de

 

Vertragsgrundlagen-Krankenversicherung-LVM